Donnerstag, 19. Februar 2015

Ohne Internet unterwegs



Ich weiß nicht, ob ihr es gemerkt habt. 14 Tage war ich nun nicht in meinem Blog. Mir ist diese Zeit nicht so leicht gefallen, aber sie ließ sich nicht ändern. Ich war nämlich in Gegenden mit trostlosem Internetzugang. Ja, sowas gibt es bei uns in Deutschland immer noch.
Für einen einfachen Post hätte vielleicht mein Handy ausgereicht, aber ein Foto zu posten, war schlichtweg unmöglich – und ein Post ohne Foto ist irgendwie gegen mein Prinzip.
Nach einem längeren Verbindungsversuch meldete mir mein O2-Team schließlich, dass mein Datenvolumen aufgebraucht sei, und ich in der nächsten Zeit in einem langsameren Modus unterwegs sein würde. Höhöhö…
Wo ich war und was ich dort gemacht habe… Ich melde mich!

Kommentare:

  1. Ja, liebe Annette,
    ich habe dich vermisst und freue mich, endlich wieder von dir zu lesen!
    Bis bald, liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie lieb. Ich dachte schon, hoffentlich hat überhaupt jemand gemerkt, dass ich weg war!
      Grüßle Annette

      Löschen
  2. Oh, DAS kenne ich. Mein Handtaschencomputer kollabiert, wenn ich unterwegs FB, Twitter oder den Blog aufrufen will :-). Dann warten wir mal gespannt, wo du genau warst (klingt wunderbar abgelegen, genau nach meinem Geschmack).
    Herzliche Grüsse
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Tja die Tücken der Technik - man fühlt sich irgendwie vom Rest der Welt abgenabelt, ohne dieses Internet. Wie ging das nur früher?
    Dann lass mal vom Stapel, an welchem geheimnisvollen Ort du dich aufgehalten hast.

    AntwortenLöschen