Mittwoch, 5. Juli 2017

Ausflugstipps


 
An diesem Tag übernehme ich den Shuttleservice zum Markt nach Slubice in Polen. Sechs Personen fahren vom Campingplatz aus mit mir. Unter ihnen sind einige Niederländer.
Ein älterer Herr sitzt neben mir. Er spricht sehr gut Deutsch, und so unterhalten wir uns. Vom Spreewald ist er ein bisschen enttäuscht. Er hat einiges gelesen über diese schönen Spreearme und die kleinen Brücken, die über die Spree gehen, aber im Grunde hat er nur Wasser gesehen „Und das haben wir in den Amsterdamer Grachten auch“, sagt er.
Ich erkläre ihm, dass das Wasser im Spreewald eine ganz andere Geschichte hat, als das in den Amsterdamer Grachten, berichte von den Endmoränen der Eiszeit und vom Schmelzwasser. Anschließend gebe ich ihm den Tipp, doch mal mit dem Rad oder mit dem Kahn von Lübbenau nach Lehde zu schippern. Er hört gespannt zu.
Ob ich auch einen guten Tipp für ihn in Sachen Thüringen habe, will er dann wissen. In den nächsten Tagen will er weiterreisen – auf Luthers Spuren nach Erfurt und Weimar und auf die Wartburg. Ich rate ihm, unbedingt einen Abstecher nach Gotha zu machen, erzähle ihm von der hübschen Altstadt, dem Rathaus und dem Schloss.
Als ich zwei Tage später in die Rezeption kommen, hat mir der Niederländer Grüße dagelassen. Lübbenau und Lehde wären fantastische Ausflugstipps gewesen, und darum sei er jetzt auf dem Weg nach Gotha.
Na bitte – geht doch!   

Keine Kommentare:

Kommentar posten