Mittwoch, 23. August 2017

Seltsame Neurosen


Er ist ein bisschen seltsam, der Anrufer an der Rezeption unseres Campingplatzes. Immer wieder hat er Fragen, alles will er ganz genau wissen. Schließlich kommt es:
„Ich habe da nämlich ein Problem“, sagt er. „Ich würde so gerne bei Ihnen Urlaub machen, aber ich habe so Angst vor Bäumen.“
Vor Bäumen? Warum in Gottes Namen will er denn zu uns kommen? Wir sind hier im Spreewald. SpreeWALD! Finde den Fehler.
„Dann sind wir wirklich der falsche Platz für Sie“, sagt mein Sohn. „Der Spreewald ist voller Bäume. Auch auf dem Campingplatz gibt es zahlreiche Bäume. Und wenn man an den See will, geht man sogar durch einen Wald.“
Der Gast ist untröstlich. Er hat schon so viel Schönes vom Spreewald gehört. Lange wägt er ab: Neurose gegen Urlaub im Spreewald. Schließlich lässt er sich doch überzeugen, nicht zu kommen.
Es gibt ja wirklich viele Neurosen. Angst vor Katzen oder vor Hunden oder vor Spinnen oder Schlangen. Aber vor Bäumen? Das habe ich ja noch nie gehört. Bäumen kann man doch wirklich nicht ausweichen. Noch nicht mal in Berlin – oder in New York City. Da ist ein Besuch beim Therapeuten einfach unausweichlich.


Keine Kommentare:

Kommentar posten