Sonntag, 17. Februar 2019

Immer noch Buchstabendiebe am Werk



Regelmäßige Blogleser erinnern sich sicherlich: Ich war 2017 Stadtschreiberin in Gotha. Bei einem Stadtbummel fiel mir damals auf, dass in der Stadt verschiedene Buchstaben an verschiedenen Schriften der Häuser fehlten, und die Wörter dadurch auf lustige Weise verändert wurden. Dieser Buchstabenklau inspirierte mich schließlich zu einer Kolumne.
In diesem Jahr ist Birgit Ebbert Stadtschreiberin von Gotha, eine Autorin, mit der ich virtuell über Facebook und über ein Forum verbunden bin. Außerdem sind wir Kinderbuch- und Blogger-Kolleginnen. Dass sie nun in Gotha ist, freut mich sehr.
Jetzt ließ sie mich wissen, dass der Buchstabenklauer in Gotha sein Werk unbehelligt weiterführt und schickte mir ein Beweisfoto. Ich bin entsetzt. Hoffen wir mal, dass alles einem großen Plan folgt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen