Donnerstag, 23. April 2020

Eine Lektüre zum Doodlen



Tatata, da ist sie nun, meine neue einzigartige und weltbewegende Lektüre „Das heimliche YouTube-Leben des ChrysCrank“. Sie wird erst im November erscheinen, aber da sie seit einiger Zeit bei den Buchhandlungen angekündigt ist, kann ich auch über sie berichten.
Ich will ja nicht übertreiben, aber meine geniale neue Erfindung ist ein ganz besonderes Buch, das hoffentlich alle leseunlustigen Schüler aus den Puschen hauen wird. Die Schüler haben nämlich nicht nur die Möglichkeit, eine witzige und nicht zu anstrengende Geschichte zu lesen, sie werden gleichzeitig auch zum „Doodlen“ angeregt. Jede Doppelseite fordert die Schüler auf, das Gelesene durch angefangene Illustrationen zu vervollständigen oder eigene Gedanken zu skizzieren. Auf die Weise erstellen sich die Schüler ein eigenes individuelles Buch.


Eine schräge Lektüre braucht einen witzigen Comiczeichner, der es versteht, die Schüler zum kreativen Kritzeln aufzufordern. Norbert Höveler aus Düsseldorf, Karikaturist, Illustrator und Comiczeichner, hat diese Aufgabe übernommen, und seine Anregungen sind köstlich.

Mit diesem Buch wird eine ganze Reihe entstehen, an der die Schüler und Lehrer hoffentlich viel Spaß haben werden. Die Leseförderung ergibt sich auf die Weise fast spielerisch.
In der nächsten Zeit erzähle ich ein bisschen mehr von dem Buch -  dauert ja leider noch eine Weile, bis es erscheint, obwohl ich schon jetzt so viel Lust hätte, selbst ein bisschen drin herum zu kritzeln.
Liebe Grüße an die, die geholfen haben, die Idee zu verwirklichen, Christine Schneider und das Team vom Verlag an der Ruhr, Norbert Höveler, der jede Schreibidee locker und lustig umsetzte und Carsten Polzin, der mit seiner Agentur aufmerksam die Verträge überwachte.
Hach, ich freue mich!!!
Hier noch ein Link, wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten