Sonntag, 27. Dezember 2020

Besondere Begegnungen

 



Es ist ein besonderes Geschenk, wenn man am Heiligabend sein Kind aus dem Krankenhaus mit nach Hause nehmen darf. Mein jüngstes Enkelkind Elian war ein paar Wochen zu früh und recht stürmisch auf die Welt gekommen, und hatte zum Kummer der Eltern eine Weile im Krankenhaus bleiben müssen. Nun aber durfte es nach Hause, und mein Mann und ich konnten ihn am 2. Weihnachtstag kennenlernen. Er war noch so winzig und federleicht, und selbst wenn er weinte, hörte es sich noch ganz leise an. Aber er war süß und warm und duftete wundervoll nach Baby und Milch. Der besondere Moment bei Babys ist ja immer dieses weltenweggetretene Lächeln, das ihnen hin und wieder über das Gesicht gleitet. Die Mediziner behaupten boshaft, dass es sich dabei nur um einen Reflex handelt, aber wir Eltern und Großeltern wissen es besser: Es ist das Lächeln eines Engels.

Keine Kommentare:

Kommentar posten