Dienstag, 10. November 2015

Eindrücke einer Lesereise

Meine Lesereise durch Lennestädter Orte wie Meggen, Altenhundem und Grevenbrück ist echt interessant. Diesmal bin ich für die Sekundarschulen zuständig, und da hat man mich häufig auch mal in den höheren Klassen wie dem 9. und 10. Schuljahr eingesetzt. Mit diesen Jahrgangsstufen habe ich bis jetzt noch wenig Erfahrung. Auch Leseorte wie das Berufskolleg oder das Gymnasium sind mir eher wenig vertraut. So genieße ich es, noch mal ganz neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln und nehme die Rückmeldungen interessiert auf. 

Toll auch, wie einige Schüler eine gute Eingangs- oder Abschlussrede formulieren, oder wie sie Protokolle schreiben, um einen Zeitungsbericht verfassen. Was mich auch begeistert ist, dass es auch in großen Schülergruppen soooooo leise ist – besonders heute in der großen Gruppe einer riesigen Aula der Anne-Frank-Schule. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten