Sonntag, 29. November 2020

Lesung in Essen


Nach gefühlten hundert Jahren hatte ich endlich mal wieder eine echte analoge Lesung mit richtig lebendigen Schülern – beinahe sogar zum Anfassen, wenn sie nicht alle so auf Abstand bedacht hinter der Maske sitzen mussten.

„Lesung im Dreierpack“ heißt die Lesung an der Erich-Kästner-Schule in Essen immer. Sie gehört zum Schulprogramm. Drei Autoren werden für die sechsten Jahrgangsstufen eingeladen. Diesmal waren mit mir zusammen auch Barbara Zoschke und Andrea Rings von der Partie.
Ich hatte das Gefühl, dass die Schüler sich richtig über Besuch freuten. Sie hatten ganz viele Fragen erarbeitet. Besonders das Schicksal des Jugendlichen Hasan Tas interessierte sie, den ich eigentlich nur so am Rande erwähnen wollte. Doch dann baten sie mich, doch von ihm auch noch etwas vorzulesen. Das habe ich natürlich gerne getan.

Hach – hat mal wieder gut getan, zu Lesungen unterwegs zu sein, wenn auch der Ruhrschnellweg nicht zu meinen Lieblingsautobahnen gehört.

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten