Dienstag, 1. November 2016

Mein neues Auto



Manchmal sind Blogger klar im Vorteil. Ich jedenfalls hatte ein riesiges Glück. Ein freundlicher und hilfsbereiter Dauercamper vom Eurocamp – Herr Jacob, KFZ-Meister mit Spezialkenntnissen in Sachen Mercedes, gerade in der aktiven Phase des Ruhestandes – las, dass ich so gerne eine alte Mercedes-A-Klasse wiederhaben möchte, die Autos aber schwer zu kriegen sind, weil sie seit einigen Jahren nicht mehr gebaut werden. Vor allem nicht mit einer geringen Kilometerzahl.
Herr Jacob versprach, sich um mein Problem zu kümmern und machte sich auf Autobesichtigungstour. Dann kam der Geheimtipp: Mercedes, dunkelrot, gerade erst 62 000 Kilometer runter, von einer edlen Freifrau von Irgendwas in erster Hand gefahren und topgepflegt. Der Wagen wurde bereits begutachtet, probegefahren und für gut befunden.
Ich schlage direkt am Telefon zu – voller Vertrauen, dass ein KFZ-Meister mehr von Autos versteht als ich.
Heute habe ich den Wagen abgeholt. Er passte direkt zur Farbe meines Pullovers, und er fuhr sich irgendwie so … adelig!
Ich bin echt superhappy: Ein zuverlässiges schickes Auto zu haben, ist schon mal ein riesiger Stressfaktor weniger, jedenfalls, wenn man so viel unterwegs ist wie ich.
Liebe Grüße an Herrn Jacob und herzlichen Dank!

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt im neuen Auto!
    Schick siéht er aus, hat er auch einen Namen?

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, mit diesem von-und-zu-Vehikel bist du stets sicher im auf-und-davon-Modus.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Hoffentlich braucht das jetzt nicht blaues Benzin...

    AntwortenLöschen