Mittwoch, 13. September 2017

Zu Besuch bei den Rotariern


Den Rotary Club kenne ich auch aus meiner Heimatstadt von verschiedenen sozialen Projekten. Unter anderem verhalfen sie zwei netten Schülern aus meinem Sprachkurs portugiesisch zu einem Schüleraustauschjahr in Brasilien, was die beiden überglücklich machte. Schon das allein hat mich immer positiv für sie eingenommen.
An diesem Abend bin ich bei den Rotariern in Gotha eingeladen.
Zu meiner Verwunderung erwartet mich eine reine Männergruppe. Rotary sei aber schon lange keine Männerorganisation mehr, erklärte mir Sven Hertzschuch, der den Rotary Club in Gotha leitet. Aber überwiegend würden nach wie vor Männer zu den Treffen kommen.
Für mich ist das kein Problem. Im Gegenteil. Ich finde die Gruppe auf Anhieb interessant und klug.
Nach einem leckeren Abendessen erzähle ich ein bisschen von meinem Leben als Stadtschreiberin in Gotha, berichte vom Schreiben und meinen Büchern und schildere dann den Eindruck, den ich ganz subjektiv von Gotha habe, was schön ist, was mir aufgefallen ist, und was vielleicht noch zu verbessern ist.
Ein lebendiges Gespräch entsteht und setzt sich auch noch nach dem Treff für eine Weile fort. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen