Freitag, 30. November 2018

Lesung in Essen



Mit Lesungen habe ich mich in diesem Jahr zurückgehalten. Ich merke, dass sie mich Kraft kosten und es mich anstrengt, so viel unterwegs zu sein. So habe ich zahlreiche Lesungen abgelehnt. Und doch bestätigen Ausnahmen die Regel – besonders wenn Schulen mich regelmäßig einladen oder – wie in diesem Falle – es immer so eine besondere Ehre ist, eingeladen zu werden.
Die Erich-Kästner-Gesamtschule lädt nämlich seit 15 Jahren immer drei Autoren zu einer kleinen und feinen Lesung in die 6. Jahrgangsstufe ein. Dann gibt es zwischen den beiden Lesungen ein liebevoll zubereitetes Frühstück und man trifft neben den Jahrgangsstufenlehrern auch Autorenkollegen. Das ist immer sehr spannend.

In diesem Fall waren die Autorinnen Katrin Schrocke und Barbara Zoschke mit von der Partie. Hier genießen wir gerade das gemeinsame Frühstück.
Die Schüler waren gut vorbereitet und sehr aufmerksam, allerdings macht es der Datenschutz mittlerweile unmöglich, von ihnen ein Foto zu machen. Ihr musst sie euch also vorstellen … So typisch Ruhrgebiet: Ganz viel Multi-Kulti in einer Klasse.
Für mich hat es auch noch privat etwas Schönes, in Essen zu sein. Meine Essener Freundin Silvia wartete nämlich nach der Schule auf mich – und da war natürlich noch einmal ein langer gemütlicher Kaffeeplausch fällig!


Keine Kommentare:

Kommentar posten