Mittwoch, 17. August 2011

Automatische Gesichtserkennung

Lach mal, sagt mein Mann und hält mir seine kleineKamera vor die Nase. Ich bin genervt und will nicht, aber er drängelt und macht Faxen hinter der Kamera. Schließlich grinse ich gequält. 
Klick macht es und die Kamera blitzt. 
Automatische Gesichtserkennung, freut er sich. Die erkennt, wann du lachst, und dann fotografiert sie. 
Da muss sie bei einigen Menschen aber warten, bis der Akku leer ist, erwidere ich und denke an unsere Bundeskanzlerin.

Mein Mann ist, wie gesagt, der totale Technikfreak, und neben seiner großen Spiegelreflex hat er diese kleine kompakte vollautomatische Outdoorkamera. Wasserdicht und temeperaturresistent. Sie ist dafür gedacht, falls er mal im Pazifik nach Haien taucht oder zu einer Grönlandexpedition aufbricht. Man weiß ja nie.
Und wenn er auf einer Feier den Schnappschuss seines Lebens nicht verpassen will, hat sie eben auch diese automatische Gesichtserkennung. Wenn einer grinst, knipst sie. 
So ganz schlau ist sie aber dann doch nicht. Dieses Lachen hat sie nämlich nicht erkannt.




Keine Kommentare:

Kommentar posten