Sonntag, 8. Januar 2017

Statistik



Vertraue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast – dieser Satz bewahrheitet sich für mich immer wieder, wenn ich mir die Statistik anschaue, die über die Zugriffe zu meiner Homepage Auskunft gibt. Viele Jahre lang hatte ich einen sehr guten Zähler einbauen lassen, der mir interessanten Einblick in die Zugriffsquellen meiner Homepage verriet. Dann aber stellte das Internetunternehmen seinen Service ein, und ich war gezwungen, auf die Zielgruppenübersicht von Google analytics zurück zu greifen. Besonders glücklich war ich darüber aber nicht. Nun ließ ich einen anderen Zähler einbauen – Motigo. Hin und wieder betrachte ich beide Zähler nebeneinander, und was soll ich euch sagen: Die Übereinstimmung liegt bei absoluten 0 %. Selbst die Anzahl der Zugriffe schwankt um 50 Zugriffe. Besonders verblüffend aber ist die Auskunft über die geografische Lage der Zugriffe. Während die eine Statistik behauptet, die Mehrheit der Zugriffe kommt aus Graz, Linz und Heidelberg behauptet die andere Statistik, sie kämen aus Köln, Frankfurt und Oberhausen. Aus dem Ausland kommt der interessanteste Zugriff bei Motigo aus Seongnam in Korea, während er bei Google aus Nizhy Novgorod/ Russland kommt. Einzige Städte, die in beiden Statistiken übereinstimmend vorkommen, sind Wien und Berlin – und das hätte ich mir auch ohne Statistik denken können… 

Keine Kommentare:

Kommentar posten