Dienstag, 31. Januar 2017

Geschichtsträchtiges in Thüringen

 

Mein Auto ist mir hier in Gotha ziemlich lästig, denn alles ist fußläufig zu erreichen. Für diese wundervolle geschichtsträchtige Umgebung reicht dann aber die Straßenbahn doch nicht aus, und ich greife dankbar auf mein Fahrzeug zurück.
Da ist zum Beispiel die Wartburg. Nach der Wende waren sie und Eisenach die ersten Orte, die wir besichtigten, jedoch war die Wartburg damals von uns Wessis geradezu komplett umzingelt, und in Eisenach reihte sich eine Baustelle an die andere. Jetzt im Winter und 28 Jahre nach der Wende finde ich in der Wartburg einen Ort vor, von dem Kraft, Beständigkeit und Schutz ausgeht – ein „Kraftort“, wie meine esoterische Freundin immer sagt. Irgendwie echt beeindruckend!


Keine Kommentare:

Kommentar posten