Sonntag, 27. Februar 2011

Vom Netz abgeschnitten


Irgendwann in einer Umzugsphase kommt der Tag X. Der Tag, an dem man seinen DSL-Anschluss kündigen muss. 
Bei uns ist es morgen soweit.
Der neue Anschluss im neuen Haus ist in den nächsten Tagen zugesagt, aber man kennt ja die Versprechen der Telefongesellschaft. Das kann trotzdem dauern.

Für die nächsten Tage heißt es also: Kein soziales Netzwerken, kein Internetserven, kein bloggen. Mails nur noch auf dem Handy lesen.
Das wird bestimmt seltsam. 
Was haben wir eigentlich gemacht, als wir noch nicht online waren?
Muss ewig her sein.

Wundert euch also nicht, wenn es in den nächsten Tage etwas stiller in diesem Blog zugeht.
Wenn ich wieder dabei bin, wohne ich in einem anderen Haus und ein neuer, anderer Lebensabschnitt steht an. 
Diese Umbruchphase, in der ich mich im Moment befinde, ist nervenaufreibend und doch spannend. 
Ich bin traurig über den Abschied.
Ich freue mich total auf den Neuanfang.

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir von Herzen eine offene Zeit. Bei dir sind jetzt andere Netze gefragt, solche, die das Alte und das Neue verweben. Nimms als Chance. Es hat ja auch etwas von Freiheit, wenn man Gewohnheiten loslassen darf/ muss!
    Ich warte geduldig auf dein nächstes Lebenszeichen und bin gespannt, was du dann zu berichten hast.
    Lass der Trauer Raum und der Freude, die schaffen gemeinsam einen guten Boden!
    Alles Liebe
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir einen guten Übergang vom Alten ins Neue und wer weiß: vielleicht kannst du der netztlosen Zeit einiges abgewinnen. Aber bitte nicht zuviel, nicht dass du dann auf die Idee kommst, künftig netzlos zu leben. Deine Einträge würden mir fehlen!

    Lieber Gruß von Domino

    AntwortenLöschen
  3. Ach, wie lieb von euch. Danke. Eure guten Wünsche werden mich begleiten und tun gut.
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche einen reibungslosen Umzug! Und eine erholsame Offline-Zeit (auch wenn du höchstwahrscheinlich kaum dazu kommen wirst, das Internet zu vermissen).

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Annette,

    genieße diese Zwangspause! Ich wünsche Dir viel Freude beim neuen Einrichten, Herumschieben und Räumen! Hoffentlich bist Du bald wieder zurück!

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen