Mittwoch, 2. März 2011

Lesung in Petersaurach bei Heilsbronn


Eigentlich müssten wir längst ohne DSL-Anschluss sein, aber wir sind es noch nicht. So kann ich euch noch von einer schönen Lesung berichten, die mich tief ins Frankenland nach Heilsbronn bei Nürnberg führte. 
Ehrlich gesagt habe ich es richtig genossen, dem Chaos zu Hause zu entfliehen.
Die lange Bahnfahrt über konnte ich gemütlich lesen. Und im Gasthof war es nett. Es gab keine Umzugskartons im Zimmer, das Abendessen war typisch bayrisch-lecker und das kleine Städtchen Heilsbronn war total beschaulich.

Heute dann fand die Lesung an der Mittelschule in Petersaurach, einem kleinen Dorf bei Heilsbronn, statt. Es gab eine Buchwoche an der Schule, und verschiedene Klassen hatten das Buch "Merkt doch keiner, wenn ich schwänze" gelesen. Nun wollten sie mich kennen lernen. 
Ich fragte sie, wie ihnen das Buch gefallen hat.
"Eigentlich lese ich nicht", sagte einer aus der 8. "Aber das passt schon."
Ein typisch bayrisches Kompliment! Ich habe mich gefreut.



Anschließend las ich aus meinem Buch "Im Chat war er noch so süß" vor, und die Schüler hörten total aufmerksam zu. Dann zeigte ich ihnen an meiner Arbeitskladde, wie ich es mache, wenn ich ein Buch entwerfe.
Die Stunden vergingen unheimlich schnell. 
Zum Abschied gab es wunderschöne Frühlingsblumen und etwas zum Knabbern für die Rückfahrt.


Danke an euch alle, besonders auch an Frau Schatzeck und Herrn Keller-Sommer.

Kommentare:

  1. Oh, freut mich für dich!
    Wie schön. wenn man so nahe an den Lesern dran sein kann.
    Und dass du im Hotel keine Umzugskartons überklettern musstest, mag ich dir auch gönnen!
    Ich dachte, ihr hättet bereits wieder Netz-Anschluss, am neunen Ort.

    Liebe Grüsse und dann eben gute Nerven für das, was kommt.
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Da sieht man mal wieder: manchmal haben Verzögerungen auch ihr gutes :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mein erster Gedanke war auch: Oh schön, die Annette hat wieder Netz-Anschluss ;)

    Ein schöner Bericht und die Blumen sehen ebenfalls wudervoll aus mit ihrem frischen Frühlingsgelb.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    herzlichst mirjam

    AntwortenLöschen