Dienstag, 14. Oktober 2014

Buchmesse? – und ihr so?


Und wieder ist die Buchmesse zu Ende gegangen. Schon im 3. Jahr in Folge fand sie ohne mich statt – ich wette aber, es hat niemand gemerkt.
In diesem Jahr hatte ich sogar eine ganz persönliche Erklärung, dem Messerummel fern zu bleiben, aber auch ohne diese Entschuldigung wäre ich wohl nicht hingefahren.
Nun muss ich aber doch gestehen, dass mich all diese Posts der anderen Autoren bei Facebook und in den Blogs neidisch machen. Von lustigen und interessanten Kontakten ist die Rede, von wichtigen Verlagstreffen, von spannenden Bloggerbegegnungen, von Lesungen und Diskussionsrunden. Und immer wieder taucht bei mir die Frage auf: Ward ihr tatsächlich auf dieser Buchmesse in Frankfurt? Oder gab es heimlich an einem anderen Ort zur gleichen Zeit eine Parallelveranstaltung, die sich „Frankfurter Buchmesse“ nannte?
Und wenn nicht, wie kommt es, dass ihr so vergnügt, ja sogar euphorisch klingt. Habe ich jahrelang etwas falsch gemacht? Habe ich mich verschwitzt durch die heißen Hallen des Messegeländes geschoben und dabei das Wesentliche übersehen?
Denn dieses Gefühl überkam mich eigentlich in jedem Jahr.
Während ich mich mit Füßen, so groß und heiß wie ein Backblech, auf dem man eine Pizza Margeritha gebacken hatte durch die langen Gänge der Messehalle quälte und mir mein Rucksack auf dem Rücken drückte,  als befände sich in ihm der Teufelsfelsen der Externsteine, hatte ich immer das Gefühl, das Wesentliche nicht gefunden zu haben. Aber natürlich wusste ich auch nicht, wonach ich eigentlich suchte. 

Kommentare:

  1. Auf der Buchmesse war ich noch nicht, dafür aber alle 2 Jahre auf der Musikmesse in Frankfurt. Ich fand das auch immer sehr anstrengend - ja, auch interessant, aber doch nicht so überragend interessant, dass ich mir das immer weiter antun wollte. Trotzdem hege ich seit langem den Wunsch, auch mal auf die Buchmesse zu fahren ... vielleicht wird es ja noch was und ich fahre ohne große Erwartungen hin, einfach mal so.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Annette,

    hier ist nochmal eine, die nicht zur Buchmesse gefahren ist! Das letzte Mal war ich vor ungefähr fünf Jahren dort, und es war heiß, und es war stickig, und eine der Damen von der Gruppe, mit der ich mich wegen der Veröffentlichung einer Anthologie getroffen hatte, ist fast in Ohnmacht gefallen, so das der Sanitäter kommen musste. Am Stand meines Verlages war niemand. So war das eine Geglegenheit, Schreibfreunde kennenzulernen, und nur aus diesem Grund würde ich es noch einmal machen. Derweil die alle geschwitzt, gelesen und sich gefreut haben, bin ich mit meinem Sohn auf Madeira herumgewandert. ;-)

    LG
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Heiße Füße hatte ich auch: Messen sind immer anstrengend. Aber ich finde sie auch inspirierend, gerade die Buchmesse, tatsächlich ;-) Und: Ich habe dich vermisst! Beim Schreibwelt-Mittagsessen hatte ich gehofft, dich zu treffen. Aber - das denke ich mir immer, wenn alle in Leipzig sind, nur ich nicht: Die (Buch-)Welt dreht sich auch ohne Messe weiter. Ganz bestimmt.

    AntwortenLöschen