Mittwoch, 23. April 2014

Verzicht




Kaum ist die Fastenzeit vorbei und ich könnte mal wieder das Leben mit allen Sinnen genießen, zwingt mich das Leben zu einem weiteren Verzicht. Auf das Laufen. Seit einiger Zeit nämlich habe ich ziemliche Probleme mit meinem Knie, die ich zunächst konsequent ignoriert habe. Man muss in den Schmerz hinein laufen, dachte ich noch. Und auch: Ist vielleicht alles psychosomatisch. Heute aber musste ich nach der ersten Runde abbrechen und mir klar sagen: So geht es jetzt nicht weiter. Jetzt ist Pause! Bevor es noch schlimmer wird und ich den anderen Sport auch noch vergessen kann!
Und jetzt sitze ich hier ziemlich niedergeschlagen am Schreibtisch. Ich weiß, ich weiß, es gibt viel Schlimmeres im Leben, als auf das Laufen verzichten zu müssen. Aber warum kommt das ausgerechnet jetzt im Frühling, wo es morgens am See so wundervoll duftet und die Vögel so schön singen und die Enten so aufgeregt und geheimnisvoll schnattern? Den ganzen Winter über, als ich müde durch die Dunkelheit gelaufen bin, habe ich mich auf diese Zeit gefreut.
Vielleicht geht es schnell vorbei. Daran muss ich einfach glauben.

Kommentare:

  1. Autsch, das kenne ich. Meine Knie machen immer mal wieder Ärger. Allerdings ist es besser, wenn ich regelmäßig dran denke, Omega-3-Kapseln zu nehmen. War ein Tipp von einer Bekannten, hat bei mir funktioniert. Bei dir vielleicht auch?

    Abgesehen davon: Gute Besserung! Knie doof.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist ja schon mal ein Tipp. Danke! Das google ich gleich mal.

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja das leidliche Knie, lass es mal röntgen liebe Annette, besser ist besser.
    Hoffe es wird schnell wieder gut und du kannst wieder laufen.

    Liebe Mittwochsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Angelika! Ich gehe leider so ungern zum Arzt. Vielleicht geht es ja von allein weg...

      Löschen
  4. Vielleicht kannst du den See ja bei einem morgendlichen Spaziergang genießen? Aber wenn das Knie selbst das nicht mitmacht, dann sollte sich das mal ein Arzt anschauen.

    Eine Bandage könnte dem Gelenk auch helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du kannst ja bestimmt nachvollziehen, was das heißt. Ich lese deine Joggingrunden auch gerne und aufmerksam.

      Löschen
  5. Liebe Annette,
    oje, das ist ja echt fies. (Das Foto sieht echt traumhaft schön aus!)
    Hast du schon mal geschaut, ob deine Laufschuhe auch perfekt sitzen? Also deinem Fussbett angepasst sind? Falsche Passform kann über einen längeren Zeitraum leider auch Beschwerden verursachen...
    Wünsche dir ganz schnelle und gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe meine Laufschuhe zwar nicht computermäßig anpassen lassen, aber ich habe immer gute Laufschuhe - auch verschiedene, die ich immer mal wechsele. Aber es ist auch noch mal ein wichtiger Hinweis.

      Löschen
  6. Das ist wirklich fies. Aber du schreibst immer von täglichen Joggingrunden, vielleicht braucht dein Körper einfach mal eine Pause? Jogging geht nun mal auf die Gelenke. Gute Besserung und liebe Grüße, Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist es leider. Und es geht meinen Gelenken auch heute - nach einem Tag Pause - schon etwas besser (schluchz!)

      Löschen
  7. Liebe Annette,

    oje, das hört sich wirklich fies an. Und ausgerechnet jetzt, wo es gerade so schön ist, da kann ich gut verstehen, wie ärgerlich das für dich ist. (Mein Mann schleppt mich momentan jeden zweiten Tag durch die Felder, aber ich wäre über eine Pause nicht ganz so traurig, muss ich zugeben.) Beim ehemaligen Fitnesspapst Strunz habe ich mal gelesen, dass es helfen soll, wenn man Gelatine trinkt. Habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert.
    Ich drücke dir alle Daumen, dass es wirklich nur vorübergehend ist, und du bald wieder lostraben kannst!

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen