Sonntag, 12. Dezember 2010

War aber ganz schön teuer

Immer noch verbringen wir die Vorweihnachtszeit mit packen und planen. 
Gestern waren wir in unserem neuen Haus. Die Besitzer - ein nettes älteres Ehepaar - wollten mit uns gemeinsam besprechen, welche Dinge wir übernehmen können. 
Sie sind großzügig. Vieles wollen sie uns schenken. Sie verkleinern sich und sind froh, wenn wir die Sachen gebrauchen können. 
Wir freuen uns über die Regale, Garderobenschränke oder Lampen. So was hat man immer zu wenig.

Dann geht es in den Keller. In einem großen hellen Raum steht ein riesiger dunkler Schlafzimmerschrank und ein großes dunkles Bett.
"Möchten Sie das auch übernehmen?", werden wir gefragt.
"Nein danke", sage ich vorsichtig.
"Warum nicht?", frage sie.
Tja, ööhm...
"Hören Sie mal, das war ganz schön teuer", sagt sie.
Aber ... also...
"Das ist Kirsche. Vollholz. Keine Billigware.
Ähm, ja...
"Sie müssen das nicht bezahlen. Keine Angst. Das schenken wir Ihnen."
Ups, tja...
Sie betrachtet mich nachdenklich. Es irritiert sie, dass ich ihr nicht vor Freude um den Hals falle.
"Jetzt weiß ich, warum Sie das nicht nehmen", sagt sie schließlich. "Sie denken wahrscheinlich, wir erzählen das herum, dass Sie Möbel von uns übernommen haben. Das ist Ihnen vielleicht peinlich, oder?"
Also, ähm...
"Aber keine Angst, von uns erfährt keiner was."
Oh ... ähm... tja...

Kommentare:

  1. :-)))
    Es gibt so Momente, da wird man plötzlich wieder ganz klein und unsicher. Nicht nur, weil man manche nette Menschen nicht beleidigen möchte, sondern auch, weil es Menschen gibt, die so überzeugt von sich und ihrem Geschmack sind, dass man bei dieser übertriebenen Selbstsicherheit plötzlich sprachlos ist.
    Aber ein eigenes Bett habt Ihr ja sicher schon, das kann man ja ruhig sagen ohne die Gefühle zu verletzen.
    Das Altertümchen auf dem Foto hätte ich aber sofort genommen - herrlich!

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Sofa ist genial, nicht? Das habe ich in einem alten Gutshofhotel in Meck-Pomm fotografiert.
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annette,

    Wieder einmal haben mich deine Worte schmunzeln lassen ;)
    Da hat es dir regelrecht die Stimme verschlagen. Wie seid ihr denn nun verblieben, zieht ihr in ein neues-altes Schlafzimmer?

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche,
    liebe Grüsse, mirjam

    PS: Das Sofa ist wirklich klasse! Dazu hätte ich bestimmt nicht nein gesagt ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ah, nein, da fiel meinem Mann dann ein, freundlich zu sagen, wir hätten was anders mit dem Raum vor - außerdem haben wir genug Betten...
    Gruß Annette

    AntwortenLöschen