Mittwoch, 4. Januar 2012

Killerviren unterwegs

Ein Schnupfen hockt auf der Terrasse
auf dass er sich ein Opfer fassen…

 
Von wegen ein kleiner Schnupfen. Es waren echte Killerviren, die mich gestern erwischten.
Beschreibung von oben nach unten:
Der Schädel dröhnt.
Die Augen brennen.
Die Nase läuft.
Die Zähne schmerzen.
Die Lippen kribbeln.
Der Hals kratzt.
Kurzum, mir geht es einfach total mies. Es ist reine Selbstdisziplin, dass ich hier am Computer hocke und schreibe.
Haltet besser etwas Abstand vom Monitor. Diesen Viren traue ich alles zu! 


(Foto: Seoul, Korea)

Kommentare: