Samstag, 7. Dezember 2013

Erwischt




Heute hat es mich erwischt. Irgendeine Krankheit mit Ohrenschmerzen und angeschwollenen Lymphdrüsen. Die Euphorie nach der Lesereise ist einem Kater gewichen. Ich bin total niedergeschlagen und tue mir furchtbar Leid.
In so einem Zustand ist das Internet eine Goldgrube. Auf der Suche nach einer Diagnose begegnet man den schrecklichsten Krankheiten, furchtbare Schwellungen, schaurige Hautausschläge und alles, aber wirklich alles führt zum Tode.
Ich glaube, ich hole mir jetzt erst mal einen Kaffee. Und wenn der noch schmeckt, kann es eigentlich nicht so schlecht um mich stehen, oder?
 
(Foto: Kloster Hirsau)

Kommentare:

  1. Oje, liebe Annette, da hast du dir bei den vielen Lesungsterminen wohl doch einiges abverlangt. Erhol dich gut! Ich schicke ganz liebe und keimfreie Besserungswünsche zu dir.

    Herzliche Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette, das stimmt im Netz findet man grausame Krankheiten.
    Wünsche dir gute Besserung und viel heißen Tee trinken und eine Hühnersuppe wirkt wahre Wunder.

    Liebe Abendgrüße und einen schönen 2. Advent
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung! Und: Lieber jetzt krank als dann zu Weihnachten. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung, liebe Annette, Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine besinnliche Adventszeit. Nimm diese "Unpässlichkeit" einfach mal als Botschaft Deines Körpers. Der will vieleicht einfach nur mal Ruhe.
    Ganz viele liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure lieben Wünsche. Ja, ich packe mich gleich mit einer Zeitschrift auf`s Sofa. Im Wohnzimmer ist es schon so weihnachtlich.
    Euch auch einen schönen 2. Advent
    Annette

    AntwortenLöschen