Samstag, 22. Februar 2014

Abschied




Auf dem Foto, das in der Kapelle neben der Urne steht, lächelt sie verhalten, den Blick nach innen gerichtet. Schmerzlich wird mir bewusst, dass sie nicht mehr da ist. Doch als ich mich in die Bankreihe der kleinen Kapelle zu den anderen setze, bricht die Sonne durch die Wolken und schickt ihre leuchtenden Strahlen durch das Fenster, wie einen warmen Gruß.
Die Trauerfeier ist liebevoll und persönlich gestaltet und trägt ihre Handschrift. Ich bin froh, gekommen zu sein.
Auf der Rückfahrt halte ich an der Porta Westfalica an. An diesem Ort ist sie gerne gewesen. Er ist ihr stets wie ein Kraftort erschienen. Viele Jahre hat sie in der Nähe der Porta gewohnt, nun ist das Denkmal sogar vom Friedhof aus zu sehen, auf dem sie ihre letzte Ruhe gefunden hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten