Donnerstag, 19. Mai 2011

Heute kein Kaufrausch

Ich weiß nicht, wie repräsentativ die Statistik ist, dass Frauen immer Schuhe kaufen. Ich jedenfalls kaufe nicht gerne Schuhe. 
Aber es gibt Schlimmeres. Jeans zum Beispiel. 
Und noch schlimmer: Badeanzüge.

Aber was bleibt mir übrig, wenn das Freibad schön und endlich eröffnet ist. Und wenn ich nicht wieder dieses alte Schätzchen tragen will, das ich schon seit gefühlten 100 Jahren trage, weil ich eben nicht gerne Badeanzüge kaufe.

So quälte ich mich in die Sportabteilung eines Kaufhauses.
Ich war die einzige in der Abteilung.
Die Verkäuferin sah sofort, wie unwohl ich mich fühlte und ließ mich in Ruhe. 
Nach langem langem langen langem Suchen entschied ich mich, drei Badeanzüge mit in die Umkleide zu nehmen. Ich wählte die letzte Kabine und zog den schweren Vorhang ganz fest zu.
Dass man für diese Badeanzüge auch immer sooo viele Klotten ausziehen muss. 
Trotzdem lief mir gleich der Schweiß.

Der erste Badeanzug war Ohgottohgott
Der nächste Badeanzug war ein Albtraum pur.
Der übernächste Badeanzug war der absolute Horror.
So viel weiße Haut - so viele Pölsterchen unter eng anliegendem Strech ...
Vielleicht ein andernmal. 

(Foto: Seoul, Korea)

Kommentare:

  1. Klamotten- und Schuhekaufen ist der Horror!!! Ich bestelle im Netz oder aus Katalogen, wenn ich denn etwas brauche... neulich waren Schuhe dran, nachdem meine Lieblingstreter nach drei Jahren den Geist aufgegeben hatten. Und gestern musste ich los, eine neue Sporthose und eine Bluse für die Arbeit holen... meine Güte, als ob mein Geld in Buchläden nicht viel besser aufgehoben wäre!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hi, Annette,

    ich kauf auch nicht gern Klamotten, außer kurzärmeligen Hemden, Poloshirts und Socken. Meinen letzten Badeanzug habe ich im Schnäppchenmarkt gekauft, ohne Anprobieren - und siehe, er passte!:-)

    AntwortenLöschen