Freitag, 9. September 2011

Das große M


Eigentlich will ich ja keine Produktwerbung auf meinem Blog machen. Eigentlich! Aber heute muss ich doch mal eine Sache lobend erwähnen, die mich auf meinen Reisen begleitet. Es ist das große M. Regelmäßig bei meinen Fahrten durch die Lande kehre ich hier ein. Ja, ich halte sogar regelrecht danach Ausschau. Habe es sogar in meinem Navi markiert. 
Das tue ich nicht, weil ich auf Burger, Pommes oder Cola stehe, sondern wegen der Klos. Denn nach langer Fahrt muss ich mal.
Diese Bäckereien, die man oft in den Ortschaften sieht, haben zwar guten Kaffee und Brötchen, aber keine Toiletten, die Restaurants sind um diese Zeit noch geschlossen, und die Raststätten verlangen für ihre zwar sauberen Klos ein unverschämtes Geld. 0,70 €, das ist es einfach nicht wert, zumal ich meistens zweimal laufe. Vor und nach dem Kaffee.
Da lobe ich mir das große M. Es hat schon früh geöffnet, ist schon von weitem zu sehen und das Klo ist sauber, klimatisiert und kostenlos. Dafür nimmt man dann sogar mal einen Burger in Kauf. 

(Foto: Mc Donalds, Gummersbach)

Kommentare:

  1. Meh, Burger esse ich nur aus Selbstverteidigung (also wenn der Mann drauf besteht). Dann doch lieber 0,70€ für Sanifair, davon bekommt man immerhin 50 Cent beim Verzehr erstattet und hat eine gesündere (oder wenigstens größere) Auswahl.

    AntwortenLöschen
  2. Hi, Annette,

    werde ich mir merken für meine Reisen!:-)

    Bis dann -
    Christa

    AntwortenLöschen