Mittwoch, 7. September 2011

Die Schule beginnt


Heute beginnt nun auch in NRW die Schule wieder. Seit acht Jahren erlebe ich diese Situation nur noch als Zaungast. Ich sehe, wie die Schüler aus unserer Siedlung zum Schulbus gehen. Sie sind aufgeregt.
Es ist ein komisches Gefühl, nicht mehr dazu zu gehören. Erleichterung ist dabei. Und auch ein bisschen Wehmut. 
Die Schule spielte so lange eine zentrale Rolle in meinem Leben. Zunächst natürlich, als ich selbst Schülerin war, dann als Lehrerin und außerdem als Mutter dreier schulpflichtiger Kinder.
Nun erlebe ich die Schule nur noch als Besucher, wenn ich als Autorin eingeladen werde. Morgen zum Beispiel bin ich wieder zu Lesungen unterwegs. Dann kann ich auch ein bisschen von dem Schulgewusel miterleben. Darauf freue ich mich schon.

Keine Kommentare:

Kommentar posten