Donnerstag, 13. Oktober 2011

Wieder mal geschafft


Und wieder habe ich „Ende“ unter ein Manuskript geschrieben. Natürlich nur innerlich. In Echt sähe es nun doch etwas befremdlich aus.

Dieses innerliche Ende unter einem Roman ist immer ein absolutes Höchstgefühl. Ich habe die Geschichte entwickelt, durchgehalten und zu einem Ende geführt. Mein Ziel ist erreicht.

Jetzt geht es daran, den Schreibtisch aufzuräumen. Bei dem vielen Papier um mich herum habe ich fast vergessen, dass er weiß ist.  Das Heft, in dem ich das Buch skizziert habe und in dem auch alle Personen kleben, die in dem Roman vorkommen, wird geschlossen und auf einen Stapel ins Regal gelegt.  Der letzte Papierausdruck, auf dem ich die Korrekturen notiert habe, wandert in den Schredder.

Nun ist Platz für eine kleine Pause, ein Luftholen, ein Umschauen, was es noch so in der Welt gibt. Dann aber muss ein neues Projekt daher kommen,  sonst bin ich schneller am Tiefpunkt angekommen, als ich gucken kann.

Wie gut, dass ich zur Buchmesse fahre. Da warten hoffentlich neue Ideen auf mich. 

(Foto: Caonoa Quebrada, Brasilien)

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch, liebe Annette! Du hast durchgehalten und ein Projekt beendet, das kann man gar nicht genug bewundern. Feierst Du so ein 'Ende' durch irgendein Ritual oder eine Belohnung?
    (außer der Buchmesse, meine ich;))

    Liebe Grüße,
    Nikola

    AntwortenLöschen
  2. Woohoo! Mein letztes wird immer noch poliert, aber heute musste ich einfach mit dem nächsten anfangen... ist vielleicht nicht clever, aber...

    AntwortenLöschen
  3. Ich schenke mir danach immer ein paar Tage Urlaub. Einfach klüngeln und Zeit verprassen...
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Na dann, viel Spaß beim Faulenzen und Genießen! :))

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch, liebe Annette!
    Die paar Tage Urlaub hast du dir dann auch redlich verdient. Genieße die Tage in vollen Zügen und viel Spaß auf der Buchmesse.
    Liebe Grüße,
    Mirjam
    PS: Juhuu, ich kann wieder Kommentare schreiben =)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Mirjam!
    Hast du das schon häufiger versucht? Ich habe jetzt eine Einstellung verändert.
    Also, herzlich Willkommen bei meinen Kommentaren.

    AntwortenLöschen