Samstag, 29. Juni 2013

Tschüssi Schule




Und plötzlich ist da der Anruf vom Schulamt. Ich müsse doch im September 2013 in den Schuldienst zurück.  September 2013 schon? Ich hatte geglaubt, bis 2014 Zeit zu haben.
Die Sachbearbeiterin drängt auf Entscheidung. Sie will das kommende Schuljahr planen. Verständlicher Weise.
„Ich werde nicht mehr in den Schuldienst zurück kehren“, sage ich. 
„Haben Sie sich das auch gut überlegt?“, fragt sie.
Was soll ich dazu sagen. Überlegt habe ich lange, ob die Entscheidung richtig ist, kann ich erst sagen, wenn ich in zwanzig Jahren im Ohrensessel sitze und auf mein Leben zurück schaue.  
„Das habe ich“, sage ich und höre selbst, wie unsicher meine Stimme dabei klingt.
„Dann muss ich das bitte schriftlich haben“, sagt sie.

Kommentare:

  1. Na, zu wenig Lehrer gibt es an den Schulen doch derzeit eh nicht. Von daher ist das doch auch gesellschaftlich gesehen ein wertvoller Beitrag! ;)

    Und Glückwunsch, dass die Entscheidung nun endgültig ist! Rumeiern und Gedanken machen helfen ab einem gewissen Punkt auch nicht mehr weiter.

    AntwortenLöschen
  2. Eine weitreichende Entscheidung liebe Anett, gut das du sie für dich treffen konntest.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. ...ich wünsch dir, liebe Annette,
    dass du nie mehr an deiner Entscheidung zweifeln mußt, weil du immer spürst, dass es der richtige, nämlich dein Weg ist...und wenn ich hier so zurück denke, wird das wohl auch nicht passieren...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen