Sonntag, 13. November 2011

Auf Lesereise


In dieser Woche hat mich die niedersächsische Büchereizentrale zu einer Lesereise durch Niedersachsen eingeladen und mir außerdem eine perfekte Planung zugeschickt: Hotel gebucht, Reiserouten ausgedruckt, Schul- und Büchereiadressen aufgelistet und alles ordentlich in eine Mappe gelegt. Das hat mich richtig umgehauen, bin ich es doch gewöhnt, diese Sachen immer allein zu machen. Einen herzlichen Dank also nach Lüneburg!!!
Gegen 17.00 Uhr komme ich in Peine an, einer mittelgroßen Stadt zwischen Hannover und Braunschweig. Es ist schon dunkel, doch ich beschließe, mir noch das Zentrum anzuschauen. Wann immer sich unterwegs die Gelegenheit ergibt, verbinde ich meine Lesungen mit einer Stadtbesichtigung. Viele schöne Perlen habe ich auf die Weise schon entdeckt. Peine gehört auf alle Fälle dazu. Auf dem Weg durch die Stadt entdecke ich wunderschöne Fachwerk- und Putzbauten, außerdem einen eindrucksvollen Marktplatz mit dem alten Rathaus.

Kommentare:

  1. Liebe Annette,

    das ist natürlich auch eine sehr schöne Art, fremde Städte kennenzulernen! Ich würde mich über weitere Beiträge dieser Art freuen.
    Und ich wünsche dir weiterhin viel Spaß bei dieser lesereise!
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Darum gucke ich ja auch immer so gerne in deinem Blog. Ich bin manchmal auch im Raum Stuttgart...
    Gruß Annette

    AntwortenLöschen