Montag, 28. November 2011

Um ein Thema kreisen


„Das erste Mal“ soll das Thema des neuen Klar-Romans sein, ein Thema, das mich sofort interessiert hat. Aber dann kamen mir doch Bedenken. Mein erstes Mal liegt viele Jahre zurück. Wie ist das heute? 
Die Pornografie des Internets hat die Aufklärung übernommen. Aber wird man dadurch lockerer, lustvoller? Oder hat man eher das Gefühl, neben diesen gekonnt stöhnenden Pornostars zu versagen?
Vorsichtig taste ich mich an das Thema heran, lese Erfahrungsberichte, frage Jugendliche. Das ist nicht immer einfach. Man muss einen privaten Moment abwarten, behutsam sein, Zeit geben.
Die Erzählungen sind witzig und spannend, viele aber auch ernüchternd. Superzärtliche Erotik und das Erste Mal scheinen sich fast auszuschließen.
So langsam spinnt sich in meinem Kopf eine Geschichte zusammen. Ich denke mir Personen aus, sehe sie schließlich genau vor mir, höre sie reden.
Aber wann kann ich es wagen, die Idee aufzuschreiben?
Mit dem Aufschreiben muss man behutsam sein. Schnell hat sich eine Geschichte in Luft aufgelöst, wenn man sie zu früh aufschreibt. Darum warte ich so lange, bis ich die Geschichte greifen kann.
Dann entwickele ich mein Exposé.  

(Foto: Seoul, Korea)

Kommentare:

  1. Liebe Annette,

    das ist ein interessanter Einwand mit der Internet-Pornografie. Bei der Elternvorbereitung zur Aufklärung in der sechsten Klasse, hat uns der Lehrer schon gewarnt, dass unsere Kinder vermutlich schon viel 'schlimmere' Dinge gesehen hätten als wir. Allein schon, weil diverse Filmchen über Bluetooth von Handy zu Handy verbreitet werden. (Beim Internet habe ich zuhause noch die Kontrolle, aber beim Handy wird es schon schwierig.)
    Das hat mich schon schockiert, ich muss es zugeben. Wie sehr beeinflusst das die Erwartungshaltung der Jungs? Und dann denke ich an die Mädels, die Twilight im Kino gucken und von rosa Schmelz träumen und der perfekten Liebe, die bis in alle Ewigkeit halten soll. Wie mag das dann zusammenpassen?
    Auf den zweiten Blick ein ziemlich schwieriger Stoff, dem Du Dich da annimmst.

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  2. Das ist es wirklich. Mir haben zwei Jungen von Gewaltpornos erzählt, die sie total geschockt hatten.

    AntwortenLöschen
  3. liebe anntette weber ich finde ihr buch im chat war er noch so süß war super ich würde mich freuen wen sie mir zurück schreiben lg nadine aus der 7g

    AntwortenLöschen