Donnerstag, 3. November 2011

Lesungen in Kassel

Nach einer langen Schreibzeit tut es unheimlich gut, mal wieder unter Lesern zu sein und die Reaktionen auf die geschriebenen Texte mitzuerleben.
Heute in Kassel hatte ich sogar die Gelegenheit, mein volles Repertoire zu zeigen ; ))
Die Stadtbibliothek Kassel führte Präventionstage durch, die unter dem Motto "Alkohol und Gewalt im öffentlichen Raum" standen. Dazu sollte ich heute und auch morgen in verschiedenen Stadtteilbüchereien vor verschiedenen Schülergruppen lesen.

Zunächst war die 4. Klasse einer Grundschule in die Stadtteilbibliothek Waldau eingeladen. Sie waren natürlich zu jung für irgendwelche Gewalt- oder Alkoholtexte. Ich hatte mir für sie Ratekrimis herausgesucht, bei denen es darum ging, den Täter zu überführen. Das war richtig lustig und die Schüler waren total schlau und hatten genau zugehört. 

Danach war das Kontrastprogramm angesagt. Eine kleine Gruppe von Zehntklässlern wartete in der Georg-August-Zinn-Schule auf mich. Hier las ich unter anderem aus "Abgemixt". Die Schüler interessierten sich sehr für die Jugendlichen, mit denen ich die Biografien zusammen geschrieben habe. Ich erzählte, wie ich sie kennen gelernt hatte, berichtete auch von meinen Besuchen im Gefängnis.


Zuletzt warteten zwei sechste Klassen der Johann-Amos-Comenius-Schule (in Kassel haben die Schulen immer so seltsame Namen) auf mich. Sie hatten sich ausdrücklich das Buch "Im Chat war er noch so süß" gewünscht. Ich las Ausschnitte daraus und redete dann mit den Schülern über das Thema. Auch die Schüler waren total aufmerksam, obwohl die Mittagspause anstand und die Schüler schon einen vollen Vormittag hinter sich hatten. 
Liebe Grüße noch mal an euch alle - und danke für eure Gastfreundschaft.

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten