Dienstag, 24. September 2013

Warten auf Lotte




Ich bin unterwegs, als mein Handy piepst. Whats-App  von meiner Schwiegertochter. „Wollte mal fragen, wann ihr kommt.“ Ich halte sofort an und melde mich. Nicole und Alex erwarten Ende Oktober ihr 2. Kind, und wir haben versprochen, vorbei zu kommen, wenn es soweit ist, und die Familie zu unterstützen. Dabei wollen wir im Wohnmobil wohnen, um niemandem auf die Nerven zu gehen.
Eigentlich wollen wir am Samstag starten, doch Nicole hört sich unruhig an. Den ganzen Tag über hat sie Senkwehen.
Mein Mann und ich besprechen uns kurz. Dann beschließen wir, noch am selben Abend Richtung Norden zu fahren.
Hektik bricht aus. Wir müssen noch so viel organisieren, um für ein paar Wochen den Rücken frei zu haben. Dann packen wir und machen uns auf die Reise.
Lotte (sie wird nicht so heißen, aber ich nenne sie immer so), hat sich dann aber doch entschlossen, noch ein bisschen im Bauch ihrer Mutter zu bleiben. Wenn sie wüsste, wie sehr wir uns schon auf sie freuen, würde sie sich vielleicht ein bisschen mehr beeilen!  

Kommentare:

  1. Ja liebe Annette, das Warten und die Ungewissheit, geht los oder will Lotte noch nicht zerrt an den Nerven. Schön das ihr in der Nähe sein wollt, wenn Lotte das Licht der Welt erblickt.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Da drin ist's warm und die Verpflegung ist gut. Ich würd auch nicht rauskommen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber so ein richtig schmatziges Omiküsschen hat auch was...

      Löschen