Mittwoch, 28. Dezember 2011

Stiefmütter


In der Weihnachtszeit spüre ich es immer mit großer Dankbarkeit: Ich habe meinen Vater zurück bekommen!
Als er vor 18 Jahren zum zweiten Mal heiratete, verlor ich ihn. Seine neue Frau wollte einen Partner, keine Familie. Schon gar nicht so eine große.
Über Patchworkfamilien wird viel geschrieben, und in der Literatur wird sie oft positiv dargestellt - als neue Chance für jeden einzelnen.
Für mich war sie das nicht. Obwohl ich damals alt genug war, ohne Mutter zu leben und nicht auf sie angewiesen war.
Wie viel schwerer muss es für Kinder und Jugendliche sein, die dem Familienalltag nicht entkommen können.
Vor zwei Jahren starb meine Stiefmutter. Ich saß neben meinem Vater an ihrem Bett und dachte daran, dass unsere Gefühle nicht unterschiedlicher sein konnten. Mein Vater war so traurig, und ich irgendwie erleichtert.
Jetzt, wo der Blick auf meine Schwestern und mich nicht mehr versperrt ist, öffnet sich mein Vater wieder neu für seine Familie. Nach so langer Zeit! Das ist fast ein Wunder!

Kommentare:

  1. Vor allem mit jüngeren Kindern sind die Eltern stark in der Verpflichtung, sich um beides zu kümmern und dafür zu sorgen, dass niemand zu kurz kommt. Von verschiedenen Leuten habe ich von solchen Erlebnissen/Familiengeschichten gehört, und ich finde es immer wieder traurig. Glücklichweise haben meine Eltern beide sehr liebe Partner gefunden und immer noch Zeit und Gefühle übrig für alle Kinder und Enkel (und das ganze angeheiratete Kroppzeug ^^ ).

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Diandra, danke dir. Wusste gar nicht, dass du auch betroffen bist. Wie schön, dass es bei euch so gut gelaufen ist. Ich kenne auch schönere Geschichten als meine!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annette,
    das berührt mich sehr.
    Wie traurig, dass ihr so lange auf eine Beziehung mit dem Vater verzichten musstet. Ich frage mich, was wohl schlimmer ist: einen Vater endgültig zu verlieren, oder einen Vater in greifbarer Nähe zu wissen, der aber trotzdem nicht erreichbar ist... Letzteres stelle ich mir herzzerreissend vor.
    Wirklich wundervoll, dass jetzt auf beiden Seiten wieder eine Annäherung zugelassen werden kann.
    Alles Liebe,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Hi, an supertolle Patchworkfamilien mag glaub wer will, ich nicht.
    Patchworkfamilien werden die Familien der Zukunft. Jede 3. Ehe wird geschieden, war es nicht so ?
    LG

    AntwortenLöschen