Sonntag, 29. April 2012

Verheimlicht - die Biografie von Jenny Federson


An den Zugriffen zu den einzelnen Posts sehe ich, wie euch die Jugendlichen interessieren, die hinter den Biografien stehen. So will ich heute von dem Mädchen erzählen, das sich Jenny Federson nennt.
Eines Nachmittags klingelte mein Telefon, und ein Jugendlicher rief an, von dem ich schon eine Zeitlang nichts mehr gehört hatte. Ich war überrascht und freute mich.
„Du suchst doch immer Jugendliche, die ihre Lebensgeschichte aufschreiben wollen“, begann er.  „Hier habe ich eine für dich.“
Dann reichte er den Hörer weiter. Jetzt hatte ich plötzlich ein junges Mädchen am Apparat. Eine Weile druckste sie herum, erzählte von ihrem schweren Leben, den plötzlichen und frühen Tod der Mutter, ihrer Suche nach Halt.
Ich hörte zu, spürte die Aufregung in ihrer Stimme und hatte das Gefühl, da ist noch etwas, das sie erzählen möchte, aber nicht weiß, wie sie es machen soll.
Und dann kam es. Die Beziehung zu ihrem damaligen Freund wurde immer chaotischer, beide verschuldeten sich. Da beschloss Jenny schließlich, in einer Nachtbar zu arbeiten. Zuletzt landete sie in einem Bordell und verkaufte dort ihren Körper an fremde Männer.
„Das würde natürlich eine spannende Geschichte werden. Aber würdest du es wagen, darüber zu schreiben?“, fragte ich sie.
Jenny zögerte. „Ich denke noch einmal darüber nach“, erwiderte sie.
Dann aber sagte sie zu und stürzte sich voller Freude in die Arbeit. Wir trafen uns immer in ihrer kleinen Wohnung, saßen gemeinsam am Schreibtisch vor dem PC. Jenny schrieb, ich schaute zu. Hin und wieder fragte ich nach, forderte sie auf, genauer zu beschreiben.
Für mich war das ein Eintauchen in eine fremde Welt. Noch niemals war ich in einem Bordell gewesen. Noch niemals hatte ich mich mit einer Prostituierten unterhalten. Nun erfuhr ich ganz viel.
Als das Buch fertig war, war Jenny sogar bereit, an einer Fernseh- und an einer Radiosendung mitzuwirken. Die Arbeit an dem Buch hat ihr gut getan.
„Ich bin jetzt einfach nicht mehr so traurig“, sagte sie oft.
Immer noch sind wir in Kontakt. Jenny lebt in einer neuen Beziehung und das hört sich richtig gut an.


(Foto: Bei Fernsehaufnahmen von RTL 2)

Keine Kommentare:

Kommentar posten