Freitag, 12. April 2013

Selbstdiagnose




Wie man sich doch mit einer Selbstdiagnose in den Wahnsinn treiben kann. Schon seit Tagen plagt mich ein dumpfer Kopfschmerz und mein Herz klopft mir bis zum Hals.
„Geh endlich zum Arzt“, nervt mich eine Freundin. Und dann kommen ihre hartherzige Diagnose:  Bluthochdruck, Herzinfarkt, tot. Sie kann so unendlich nerven, dass es sogar mich als Arztvermeider irgendwann unruhig macht. Ich schnappe mir unser Blutdruckgerät, entstaube es und klemme es um linken Oberarm. Die Diagnose ist beunruhigend: 180:120.  Ich sehe mich schon mit Blaulicht ins Krankenhaus  rasen. Das treibt die Herzklopfen auf die Spitze. Mein Schädel wummert.
Der Arzt hat Gott sei Dank auf der Stelle für mich Zeit. Sofort komme ich an sein Blutdruckgerät, dann ans EKG, zuletzt zapft er auch noch jede Menge Blut von mir ab. Was soll ich euch sagen? Alles in Butter. Ich kann es kaum glauben.
Auf der Rückfahrt lässt der Kopfschmerz nach, das Herz beruhigt sich. Ich habe überlebt!  

Kommentare:

  1. Liebe Annette,
    vielleicht standest Du in letzter Zeit doch etwas "unter Druck"...da kann der Körper schon mal so reagieren. Und Deine Ängste kann ich gut nachvollziehen. Gott sei dank ist ja noch mal alles gut gegangen. Ich wünsche Dir eine entspanntes Wochenende.
    Ganz viele liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht zu viel Stress oder das HWS Syndrom...
    Aber ist doch gut das alles ok ist.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Angelika, Was ist denn ein HWS Syndrom? Das habe ich bestimmt!

      und @ Heidi, danke dir, Heidi, und pass du ganz besonders gut auf deine Gesundheit auf!

      Löschen
    2. HWS Syndrom ist wenn die Halswirbelsäule Verschleiss hat, dadurch werden die Bandscheiben dünner und die Flüssigkeit tritt aus, so können Nerven gereizt werden und Kopfschmerzen auftreten. Wenn ich z.B. irgendwas über Kopf machen, hämmerts in mir zum Zerreissen.

      Löschen
  3. Danke, Annette, das mach ich....versprochen...:-)
    LG
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annette,ich habe mich ganz schön erschrocken als ich das gelesen habe.Zum Glück ist doch alles gut.Ganz viele liebe Grüße aus Kassel.

    Sarah

    AntwortenLöschen