Sonntag, 9. Dezember 2012

Winterchaos




Wenn es bei uns im Flachland schneit, bricht das Chaos aus. Die Sauerländer aus den Nachbargemeinden halten sich den Bauch vor Lachen, wenn sie das sehen. Längst haben sie mit ihren riesigen Raumfahrzeugen den Schnee aus Kurven und Berghängen geschoben. Der Verkehr rollt, routiniert und umsichtig.
Und bei uns? Na gut, es ist Schnee angekündigt worden, aber richtig glauben kann man es nicht. So schauen die Leute vom Straßendienst verschlafen aus ihren Fenstern. Warum sieht es denn so weiß aus? Was fällt denn da so Seltsames vom Himmel?Aber da ist der ADAC schon seit Stunden unterwegs, um die Fahrzeuge aus den Gräben zu ziehen.
Ich hatte heute Morgen einen Termin, den ich so gerne wahrgenommen hätte. Doch selbst auf den Kreisstraßen türmten sich noch am späten Vormittag die Schneeberge. Genervt habe ich schließlich gewendet und bin zurück gefahren. Ich hatte nun wirklich keine Lust, den 2. Advent im Straßengraben zu verbringen. 

(Foto: Harz)

Kommentare:

  1. ...das war sehr vernünftig, liebe Annette,
    Auch wenn es schade ist...die Strassenverhältnisse sind zum Teil wirklich schlecht...in NRW (wir führen ab Dortmund) war gar nicht geräumt, jetzt hier in Hessen sieht es schon besser aus, aber ich bin heilfroh, wenn wir gut zu Hause sind...

    Dann mach dir daheim einen gemütlichen Adventssonntag ,
    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Wenn eine Woche im Voraus bekannt ist, dass richtig viel Schnee ansteht, dann könnte man sich ja eigentlich drauf einstellen, oder? Aber irgendwie sind am Ende dann doch alle total überrascht und wundern sich.
    Immerhin ist man hier im Süden was Schnee angeht besser gerüstet: Ich bin letzte Woche morgens um 04:45h dem ersten Räumfahrzeug durch die Dorfstraße gefolgt, während die Autobahn schon weitgehend frei war.

    AntwortenLöschen