Sonntag, 15. Juli 2012

Schulbücher schreiben



Nach einer längeren Pause habe ich mich mal wieder überreden lassen, an einem Schulbuch mitzuarbeiten. Das Schöne daran ist die Teamarbeit – jedenfalls, wenn das Team nett ist.  Und in diesem Falle ist es das!
Wir sitzen in einem Seminarraum eines Schulbuchverlages und besprechen die einzelnen Ideen zu den Kapiteln. Es herrscht eine gemütliche aber konzentrierte Arbeitsatmosphäre, unterbrochen von Kaffee und Keksen und einem Besuch beim Italiener gegenüber.
Zwei aus dem Team kenne ich schon aus anderen Projekten. Schön und vertraut, sie wieder zu treffen.
Diese Arbeit ist anders als meine literarische Arbeit. Das Thema ist eng an ein Konzept gebunden. Die pädagogische Arbeit steht im Vordergrund. Aber genau das gefällt mir gut. Hier ist nicht die totale Kreativität gefragt, sondern die Kreativität innerhalb von Vorgaben.
Bei dieser Arbeit wachsen meine Lehrerseite und meine Autorenseite zusammen. 

(Foto: Grundschule Hardissen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten