Samstag, 2. Februar 2013

Sicherheitsabfrage aktiviert




Seufz. Ich habe sie wieder aktiviert, diese Sicherheitsabfrage. Offensichtlich kann man wohl keinen Blog schreiben, ohne vor Spams, Bots und Guerilla-Marketing sicher zu sein.
Allerdings kapiere ich überhaupt nicht, wie das funktionieren soll. Vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen.
Es fing zum Beispiel damit an, dass ein Post unheimlich hohe Zugriffszahlen erzielte – ein unbedeutender Post, wie z.B. „Mein grüner Daumen“, den ich im August eingestellt hatte. Ich schaute mir den Post genauer an und entdeckte zwei Kommentare darauf wie z.B.

I think this is among the most significant information for me.
And i'm glad reading your article. But should remark on few general things, The web site style is perfect, the articles is really excellent : D. Good job, cheers
My website:
American Health Advantage Review

Oder dies hier:

I’m not that much of a online reader to
be honest but your sites really nice, keep it up!
I'll go ahead and bookmark your website to come back in the future. All the best
Here is my website -
http://Www.wildbookmarking.com

Ich löschte die Kommentare, aber schon am nächsten Tag waren neue da.
So ganz kapiere ich, wie das alles funktioniert. 
Okay, mit dem Begriff Spam oder Bot kann ich was anfangen, und dass so etwas auf ein Blog gesetzt wird, der keine Sicherheitsabfrage hat, verstehe ich. Da setzt jemand einen Kommentar und hofft, dass dadurch jemand auf seine Seite klickt, Aber warum steigt die tägliche Zugriffszahl auch auf meinem Post? Was hat das zu bedeuten? Treffen sich irgendwelche Mafiosis auf meinem Post, um auf geheimnisvolle Weise miteinander zu kommunizieren?
Meine Familie wusste auch keine Antwort.
Wie auch immer, wer auch immer, was auch immer, mein Blog ist mir für irgendwelche seltsamen kriminellen  Geschäftsinteressen zu schade.
Jetzt müsst ihr euch also wieder durch irgendwelche Hieroglyphen quälen, wenn ihr etwas kommentieren wollt. Leider. 

(Foto: Tür in Bern)

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich das Oberletzte, wenn einem der Blog mit derartigen Kommentaren zugemüllt wird. Da hat sich Wordpress etwas Besseres einfallen lassen. Den ersten Kommentar eines Neulings muss ich genehmigen. Erst danach werden Kommentare direkt veröffentlicht. Sehr wirkungsvoll und bis anhin ist noch fast kein Kommentar im Spam gelandet, der dort nicht hingehört hätte.

    AntwortenLöschen
  2. Ja liebe Annette, ich habe das gleiche Problem und lösche täglich mehr als 10 Spams. Hoffe das lässt bald nach.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annette,

    die Sicherheitabfrage zu aktivieren, ist nur eine denkbare Variante, um sich gegen Spam-Kommentare zu schützen; die andere Variante ist, den Blog auf 'Kommentarmoderation' umzuschalten:

    Die Spam-Kommentare landen dann nur in deinem Mail-Ordner, und deinen Lesern bleibt die Entzifferung von Sicherheitsabfragen erspart.

    Viele Grüße
    Morgenländer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, ich habe mich auch für die Moderation entschieden. Zwar dauert es, wenn ich denn überhaupt die Kommentarfunktion freischalte, einen Moment, bis ich die Beitrage gelesen und veröffentlicht habe. Allerdings habe ich auch so noch nie einen Spam-Kommentar erhalten.
      Hoffentlich findest du eine angenehme, befriedigende Lösung.
      Lieben Gruss
      Gabriela

      Löschen
  4. Das ist wirklich lästig, liebe Annette. Bei Wordpress gibt es ein Plugin, das solche Kommentare direkt rausfiltert. Ich hätte noch eine Idee: Du könntest auch die Posts, die älter als soundso viele Tage sind ganz von Kommentaren sperren oder sie moderieren. Denn meistens sind ja ältere Artikel davon betroffen. Dann müsstest Du nicht für alle diese lästigen Hieroglyphen einführen.

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  5. Genau wie von Nikola vorgeschlagen habe ich das bei Blogger auch gemacht - alles, was älter als zwie Wochen ist, kann nicht ohne vorherige Überprüfung des Kommentars (vor Freischaltung) kommentiert werden. Inzwischen bin ich ja zu Wordpress gezogen, und da passiert die Filterung automatisch...

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure absolut konstruktiven Ideen. Ich gucke mal, was ich realisieren kann. Ihr habt mir jedenfalls sehr geholfen.
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe jetzt die Kommentarfunktion aktiviert und auf Posts beschränkt, die älter als 14 Tage sind. Ihr habt mir echt geholfen. Danke!

    AntwortenLöschen