Donnerstag, 19. November 2020

Alternative Spontanlesung

 



„Annette? Kennst du mich noch?“

Auf meinem Handy ist das Bild von Agata Makiola zu sehen. Agata ist Deutschlehrerin in Walzen in Polen. Seit 2013 verbindet uns eine liebe Freundschaft.  Schon so oft hat sie mich zu Lesungen und Tagungen eingeladen.

Wir haben so lange nichts voneinander gehört. Seit die Grenzen zu sind, besteht auch meine Verbindung nach Polen nur noch über die Posts auf Facebook, die ich nicht immer verstehe.

Das Besondere an Agata ist ihre Spontaneität. Auch diesmal hat sie eine ihrer verrückten und schrägen Ideen. Sie leitet nämlich an diesem Abend eine Online-Fortbildung für Deutschlehrer und möchte dort auch meine Bücher vorstellen. Ihr Vorschlag ist nun, ob ich das nicht selbst tun könnte – sozusagen als Online-Überraschungsgast des Abends. Natürlich kann ich nicht nein sagen – will ich auch gar nicht, denn Agata ist immer so liebenswert bei ihren Vorschlägen, dass man ihr nichts abschlagen kann. So lande ich abends aus meinem Arbeitszimmer heraus direkt in Polen und lese ein bisschen aus meinen Büchern.

Es fühlt sich alles noch so neu an – dieser technische Kram ist ja nicht so meins – aber ich freue mich riesig, sie alle mal wieder zu sehen und wenigstens ein bisschen bei ihnen zu sein.

Ganz liebe Grüße an euch – und hoffentlich sehen wir uns bald mal so richtig live wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar posten