Montag, 14. Oktober 2019

Buchmessenwoche



In dieser Woche öffnet die Frankfurter Buchmesse mal wieder ihre Türen, und diesmal bin ich auch dabei. Ich habe ein paar schöne Termine, außerdem ein Treffen mit ein paar Autorenkollegen aus dem  Schreibwelt-Forum“.
In dieser Woche fahre ich an einem Donnerstag dahin. Dann ist die Buchmesse nur für Fachbesucher geöffnet, und wir „Fachbesucher“ haben das Privileg, mal die Bücher hinter den Menschenmassen zu entdecken und auf den Rolltreppen voranzukommen.
Ich freue mich auf den Tag, auch wenn es für mich immer ein Mammut-Tag ist. Die Fahrkarte ist gekauft, die Eintrittskarte heruntergeladen, jetzt noch bequeme Schuhe und Zwiebellook heraussuchen - was Warmes für die Zugfahrt, Sommerklamotten für die dicke Luft in den Hallen – dann … Frankfurt ich komme!



Dienstag, 8. Oktober 2019

Lesung in Kamenz



In diesem Jahr bin ich nur noch zu wenigen Lesungen unterwegs. Diese Lesung in Kamenz aber habe ich mir nicht entgehen lassen. Es war nämlich meine erste Lesung in Sachsen!


Frau Pröhl vom Mobilen Jugendschutz hatte mich zu einer Veranstaltung zum Thema Sucht und Medien eingeladen, wo ich in einer Morgenveranstaltung für Schüler und in einer Abendveranstaltung für Eltern lesen sollte.


Die Schüler waren aufmerksam und hatten kluge Fragen, und auch die Abendveranstaltung war lebendig und interessant. Ich habe mich auch gefreut, dass ich zusätzlich von einem Musiker (Timotheus Krause) unterstützt wurde.
Ganz besonders toll war auch die liebevolle Betreuung, die ich erleben durfte. Die Leiterin der Stadtbibliothek Monika Kutter lud mich zu einem Spaziergang durch Kamenz ein, einem bildhübschen Städtchen, in der jeder jeden zu kennen schien. So durften wir Türme besteigen und Kirchen besichtigen, die an diesem Montag eigentlich geschlossen waren.




Mein Autoren-Kollege Gotthold Ephraim Lessing kam übrigens aus Kamenz, und er begegnete mir ebenfalls überall in dieser Stadt, allerdings überwiegend als Statue oder Gedenktafel. So musste er nicht erfahren, dass ich mich bei seinem „Lustspiel“ Minna von Barnhelm in der Schule zu Tode gelangweilt habe.
Zuletzt bekam ich aber ein wunderschönes Fotobuch „Lessing nachgereist“ geschenkt. Vielleicht können wir uns auf dem Wege ja noch annähern, der Lessing und ich!

Freitag, 4. Oktober 2019

Alternative



Eigentlich wollten Enkelin Clara und ich heute Pilze suchen gehen. Wir fanden kleine, aber es war trotzdem ein erfolgreicher Tag.


Dienstag, 1. Oktober 2019

Sogwirkung



Wenn das Buch auf die letzten Seiten zugeht, entwickelt es seinen eigenen Sog. Dann will es fertig werden, und ich habe Mühe, mit seinem Tempo mitzukommen. Ich schreibe und schreibe, versuche, die Schmerzen im Arm zu ignorieren, die mir zeigen wollen, dass ich eine Pause brauche. Die Angst packt mich. Ob ich es schaffe, alle Fäden zusammen zu führen? Ob es sich rundet und zu einem guten Ausklang kommt.?
Und dann ist es geschafft.
Stille.
Abschied.
Einsamkeit.