Montag, 8. Oktober 2012

Hilfe! Die Formatvorlage!




Ich arbeite gerne an Schulbüchern mit. Wenn nur diese verfluchte Formatvorlage nicht wäre.
Der Redakteur ist freundlich. „Sie müssen die nicht benutzen. Ich kann die Sachen auch übertragen. Es wäre nur eine große Hilfe…“
Naja, ich will ihm ja nicht mehr Arbeit machen, als nötig ist. Sonst denkt er nachher noch, ich gehörte zu diesen Autoren, die noch mit Füller in Sütterlin ihre Texte verfassen. Alt und dazu noch Frau! Das würde allen Klischees entsprechen!
Also ran an den Speck. Die Formatvorlage öffnet sich und sieht erst mal ziemlich weiß aus. Ich beginne zu schreiben: Schülerband S. 138 kommt in die Kopfzeile. Dann geht es los.
Der erste Text schlängelt sich in einem schlanken Kästchen an der linken Seite herunter. Wie sieht das denn aus? Und wieso passiert das? Ich tappe auf die zweite Hälfte der Seite und kapiere: Das Buch ist in zwei Spalten aufgebaut. Links die Hinweise für die Schüler, rechts die Texte und Aufgaben.
Also tapfer weiter. Formatvorlage öffnen. Überschrift suchen. Rot. Fett. Und nun?
Jetzt gibt es eine Grundschrift und eine Aufgabenschrift, es gibt eine Arial genau 17 l und eine Arial genau 35 Pt. Es gibt auch eine Überschrift 1 rot und eine Überschrift 1 blau und eine Kursivschrift und eine Fußzeile und und und. Als ich endlich alles geblickt und zugeordnet habe, habe ich 100 graue Haare mehr und meine Stirnfalten haben sich in tiefe Furchen verwandelt. Aber ich blicke es so langsam.
Und dann hab ich`s geschafft. Kapitel beendet, nur noch speichern und gegenlesen.
Oh nein, was ist das? Die Kopfzeile hat sich auf alle Seiten übertragen. Schülerseite 144 steht dort nun über allen Seiten. Moment mal? Ich wusste doch früher, wie man das verändert.
Eine Weile probiere ich erfolglos hin und her. Aber ich kriege es nicht hin.
Zum Schluss schreibe ich einfach Schülerseite S. … 
Ein bisschen was muss der Redakteur ja auch noch zu tun haben.  

(Foto: Korea)

Kommentare:

  1. Ja liebe Annette
    lass die Leute doch denken was sie wollen...
    So ist das, wenn Du mit Kopfzeile arbeitest, erscheint diese auf jeder Seite.
    Wenn Du mit Überschrift gearbeitet hättest, könntest Du jede Seite einzenl beschriften.

    Verflickste Technik, hab auch einiges geübt, bis es richtig klappte.

    Schönen Tag und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette,

    das ist grausig, kann ich Dir gut nachempfinden. Gerade kämpfe ich auch mit einer Formatvorlage. Die macht was sie will und die Seitenzahlen werde ich mir in der Not vermutlich einzeln vorknöpfen müssen.;)
    Drücke Dir die Daumen, dass es weiterhin gut klappt, auch mit Schülerseite S.:)

    Liebe Grüße,
    Nikola

    AntwortenLöschen