Dienstag, 30. Oktober 2012

Motivation




Ich bin ein ziemlich disziplinierter Mensch, aber jeden Morgen um halb sieben aufzustehen, um zwei bis drei Runden um den See zu joggen, kosten auch mich tägliche Überwindung.
Ein paar Tricks habe ich mir schon ausgedacht, damit alles leichter geht. Zum Beispiel habe ich meine Sportsachen im Badezimmer bereit liegen, damit ich, müde wie ich meist noch bin, nicht lange suchen muss.  Nicht lange nachdenken, heißt eine andere Devise. Nicht schon am frühen Morgen dieses: Warum tue ich mir das an? und Hilfe, es ist so kalt und dunkel. Einfach Sportsachen anziehen, Schuhe schnüren und los.
Wenn ich dann erst mal die erste Runde hinter mich gebracht habe, überkommt mich das gute Gefühl, es wieder einmal geschafft zu haben, den Schweinehund  zu besiegen. Und genau bei einer dieser Runden beschloss ich, mich in Zukunft für diese Überwindung zu belohnen. Ich schenke mir etwas, dachte ich erst. Aber ehrlich gesagt, fiel mir gar nichts ein, was ich mir schenken könnte.
Doch dann kam mir diese Idee mit dem Sparschwein: Ein durchsichtiges Sparschwein, das den Blick auf das Geld ermöglicht, und dann einen Euro Belohnung für jede Runde.
Irgendwie hat es das voll gebracht. Seitdem klimpern die Geldstücke jeden Morgen ins Schweinchen und ich freue mich auf den Moment, an dem es voll ist. Gleichzeitig bin ich froh, dass es noch eine Weile dauert, denn so bleibt auch die Motivation erhalten.
Was ich mit dem Geld mache? Keine Ahnung. Vielleicht fällt mir bis dahin etwas ein, das ich gerne hätte, vielleicht lade ich meine Familie zum Essen ein, vielleicht verschenke ich es an jemanden, der er dringender braucht, als ich. Erst mal ist es eine gute Motivation.

Kommentare:

  1. Hallo Liebe Annette, ist doch ein tolles Gefühl den inneren Schweinehund zu überwinden. Wenn man dann er dabei ist machts Spass und es geht einem gut.

    Die Idee mit den Sparschwein ist ne tolle Sache.
    Ich hatte vor vielen Jahren, als ich Alleinerziehend war auch eines. Da ist alles Silbergeld rein gekommen und einmal zur Urlaubszeit und zur Weihnachtszeit habe ich es geschlachtet. Das war immer was besonderes und Spannung, wieviel drin ist.

    Liebe Dienstagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee. Ich hab im Moment große Probleme, mich jeden Tag zur Bewegung zu motivieren, vielleicht probiere ich das für November mal. Im Sommer ist das alles irgendwie viel einfacher...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ein ziemlich undisziplinierter Mensch. Würde es mir gelingen, so früh schon um den See (den es hier leider gar nicht gibt), oder um den Block zu rennen, wäre ich den ganzen Tag so stolz auf mich, das ich mein Tagwerk für vollbracht hielte.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich eine tolle Idee, klasse Annette, ganz wie früher....lächel
    Ganz viele liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen