Dienstag, 9. März 2021

Blackout



Kennt ihr diese Momente, in denen die Erinnerung plötzlich wie weggeblasen ist, und die panische Frage in euch aufsteigt: Geht es jetzt los? Ist das die Altersdemenz?

Heute ist mir genau das passiert.

Ich stehe vor dem Geldautomaten, schiebe die Karte ein, tippe den Geldbetrag ein und da kommt sie, diese Gretchenfrage: Geben Sie Ihre Geheimzahl ein.
Ich zögere. Geheimzahl? Da war doch was?

Wie aus einem anderen Leben fliegt mich eine Zahl an. Ich tippe sie ein – und sie ist falsch.

Ratlos starre ich auf den Automaten. Ich weiß keine andere Zahl. Ich weiß überhaupt nichts mehr. Da ist nichts – niente – nada. Nur das Gefühl der totalen Leere, und dass ich genau weiß, dass ich überhaupt nicht weiß, woher ich diese Zahl nehmen soll. Weil ich mir diese Zahl niemals irgendwo notiert habe. Weil ich sie ja in meinem Kopf habe … höhöhö …

Finde den Fehler!

Aber bei dem Gedanken „Kopf“ erwache ich zu neuem Gedächtnis. Mir fällt nämlich ein, dass ich damals meinen Pin selbst gewählt habe, und zwar in Kombination mit einer Eselsbrücke. Und mit dieser Erinnerung ist auch die Zahl wieder da. Gott sei Dank.

Ob das der Anfang vom Ende war? Ob solche Lücken wieder kommen werden?

Ich hoffe nicht. Ich muss wahrscheinlich einfach nur häufiger wieder Geld abheben…

Keine Kommentare:

Kommentar posten