Sonntag, 16. Oktober 2016

Annette in Wien

 
Nun bin ich in Wien. Die geschichtsträchtigen Gebäude lächeln mich links und rechts der breiten Straße an, und ich habe Mühe, mich auf den Verkehr zu konzentrieren.
Wieder schicke ich dem Erfinder des Navis einen innigsten Dank. Mit seiner Hilfe komme ich genau dort an, wo ich hin muss.
Zuerst erledige ich alles, was für die Lesung morgen wichtig ist. Ich checke im Hotel ein und suche die Schule, in der ich zu Gast sein werde. Aber dann ist noch Zeit für einen schönen Bummel.
Da ich einfach nicht zu den Jetsettern dieser Welt gehöre, sondern in Großstädten schnell Angst habe, im Gewirr der U-Bahn-Netze verloren zu gehen, mache ich mich zu Fuß auf den Weg. Das Schloss Schönbrunn ist fußläufig zu erreichen. Ich gehe durch den warmen Herbsttag und genieße dieses internationale Event von aufgeregten Menschen mit Handys und Selfiesticks. Wer war denn eigentlich Maria-Theresia? Der Star bin ich!


Keine Kommentare:

Kommentar posten