Samstag, 21. Januar 2017

Ausflug in den Thüringer Wald


Mein Mann ist im Harz aufgewachsen. Die Winter seiner Kindheit verbindet er mit meterhohem Schnee, Kälte und langen Waldspaziergängen. Wie oft hat er mir schon vorgejammert, dass er bei uns im Flachland den Schnee vermisst.
Als er mich am Wochenende besucht, kann ich ihm auch mal meterhohen Schnee bieten. 

Wir fahren mit der Straßenbahn Richtung Tabarz in den Thüringer Wald. Das allein ist ein ganz besonderes Erlebnis, weil die Straßenbahn mitten durch den Wald fährt. An der Marienglashöhle in Friedrichsroda steigen wir aus, gehen ein Stück spazieren und besichtigen später die Höhle. Sie ist eine der schönsten und größten Gipskristallgrotten Europas, sagt die Führerin. Ich kann das nicht beurteilen, weil ich noch nie in einer war. Aber ich finde sie tatsächlich sehr imposant. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten