Samstag, 5. November 2011

Präventionstage in Kassel

Heute gingen die Präventionstage zum Thema Gewalt und Alkohol in Kassel weiter, und wieder war ich zu zwei Lesungen eingeladen.
Ein wunderschöner Sonnenaufgang begleitete mich auf der Fahrt. 
Die erste Lesung fand in der Stadtbibliothek in der Innenstadt statt. Zwei neunte Klassen waren eingeladen - außerdem waren ein paar Leute vom Hessischen Fernsehen gekommen. In den Lokalnachrichten sollte ein Bericht über die Präventionswoche erscheinen.
"Das macht doch nichts, oder? Ist doch nur ganz kurz", sagte der Kameramann.
Ups - so ganz medienerprobt bin ich nun auch wieder nicht, dass ich das einfach so wegstecke. 
Aber die Schüler blieben cool, auch als der Kameramann irgendwann direkt neben mir stand und abwechseln die Schüler und mich filmte, und zuletzt auch noch die Kamera über meine Schulter ins Buch richtete.
Ich las noch einmal aus dem Chatbuch und aus dem Buch "Abgemixt". Anschließend hatten die Schüler viele Fragen. 
Danach war ich in der Jugendbücherei eingeladen, die nur ein paar Straßen weiter lag. Hier war eine siebte Klasse zu Besuch. Sie hatten vorher eine Führung durch die Bücherein mitgemacht und sich verschiedene Bücher ausgeliehen.
Für sie las ich aus dem Buch "Sauf ruhig weiter, wenn du meinst", und wir redeten über das Thema Alkohol. Die Jugendlichen waren sehr aufmerksam. Das Thema interessierte sie sehr. 

Insgesamt war ich mit diesen Lesungen rundum zufrieden - aufmerksame Schüler, interessierte Lehrer und immer eine freundliche Begleitung und Vorbereitung in den Büchereien.
Im nächsten Jahr bin ich zur Lesefieberwoche wieder in Kassel. Darauf freue ich mich schon sehr.

Keine Kommentare:

Kommentar posten