Mittwoch, 16. November 2011

... weiter in Loxstedt


Heute  fanden drei Lesungen in der Gemeindebücherei in Loxstedt statt. Es waren sehr unterschiedliche Altersgruppen, die sich dort über den Vormittag verteilt einfanden, zunächst die 5. und 6. Klassen, für die ich das Buch „Das Diebesnest“ auswählte. danach kamen die Siebener und Achter und wünschten sich das Chatbuch, und zuletzt las ich für die neunten und zehnten Klassen aus den Büchern „Verletzt“ und „Abgemixt“. 

Bei so einer dichten Folge von Lesungen fängt man irgendwann auch an zu vergleichen - welche Lesung war besser, welche war nicht so gut und woran hat es gelegen. 
Immer wieder muss ich feststellen, dass die Lesungen am schönsten sind und sicherlich auch für die Schüler den größten Gewinn bringen, wenn sie von den Lehrern ein bisschen vorbereitet werden. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob die Schüler schon ein Buch von mir gelesen haben, oder nicht, aber es ist einfach schön, wenn sie wissen, wer da vorne steht und warum er gekommen ist. Und noch schöner ist es natürlich, wenn die Schüler sich ein paar Gedanken gemacht haben, was sie über das Schreiben oder Bücher wissen möchten oder welche Themen sie interessieren. 
Nach der Lesung ging es für mich weiter Richtung Bremerhaven - immer noch an der Weser entlang, bis ich in dem kleinen Ort Elsfleth ankam. Hier war ich dann abends auch noch lange zu einem Spaziergang am Weserdeich unterwegs. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten