Donnerstag, 5. März 2015

Liebe Geschenke


Ich fahre über die A2 durch die Dunkelheit. Es regnet in dicken Tropfen. Viele Autos sind unterwegs. Auf der rechten Seite reiht sich ein LKW an dem nächsten, auf der linken Seite üben einige für ein illegales Carfreitagsrennen. Superanstrengend heute.
Ich freue mich auf einen orientalischen Chai und eine heiße Badewanne.
Im Briefkasten liegt Post für mich.
Eine Klasse aus Berlin bedankt sich für meinen persönlichen Antwortbrief und schickt ein lustiges Foto, eine Schülerin schreibt mit Glitterstift, dass ich die beste Autorin bin, die sie kennt, und die Mutter eines sehbehinderten Sohnes bedankt sich mit einem kleinen Päckchen, weil ich Ihrem Sohn eine digitale Version eines Buches zugeschickt habe, damit er es auf seinem Kindle lesen kann. „Noch nie habe ich in den letzten 10 Jahren ein Problem so schnell lösen können“, schreibt sie.
Puh, tut das gut. Wozu brauche ich da noch einen Tee und ein Bad? Ich packe den Koffer aus und wasche noch schnell die Wäsche.
Das Leben ist leicht, wenn man so geballte liebe Rückmeldung kriegt. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten