Sonntag, 1. November 2015

Mal eben die Lösungen schreiben



„Liebe Annette, würdest du wohl noch die Lösungen zu deinem Manuskript direkt in die Skizze der Kopien einfügen“, lautet die Bitte der Redakteurin.  Und dann kommt PER POST die Skizze eines Lernheftes für das 2. Schuljahr.
Na gut, denke ich. Mache ich schnell noch am Wochenende fertig. Aber dann sitze und sitze ich Stunde um Stunde daran. Seit Jahren habe ich mich nicht mehr damit beschäftigt, wie viel 3 x 9 ist. Und ehrlich, so Aufgaben wie 35 – 27 habe ich schon als Schüler gehasst, ganz zu schweigen von diesen Textaufgaben im Sinne von „Bilde aus den Ziffern 1, 2 und 3 zwei dreistellige Zahlen und subtrahiere sie.“ Wie gut, dass mein Taschenrechner griffbereit liegt.
Dann aber wird es richtig stressig. „Unterstreiche alle Fragesätze rot und alle Aussagesätze grün.“ Jetzt muss ich also auch noch meine Buntstifte suchen. Und zuletzt kommt auch noch die Aufgabe: „Miss die Linien und schreibe die Zentimeterzahl in das Kästchen.“
„Siggi, hast du ein Lineal?“, brülle ich stressgeplagt durch das Haus.
Und mein Mann verwundert: „Wozu brauchst du denn ein Lineal?“
Tja, Schüler zu sein ist schon irgendwie eine eigene Welt…
Beim nächsten Lernheft werde ich mich hoffentlich daran erinnern, dass ich es später selbst lösen muss. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten