Freitag, 14. März 2014

Respekt Uli Hoeneß




Wow! Uli Hoeneß akzeptiert sein Urteil und geht nicht in Revision. Ehrlich, da hat er wirklich meinen Respekt. Und eigentlich hätte ich das gar nicht von ihm gedacht.
Natürlich gibt es schon wieder Unken, die „das hat er doch nur gemacht, weil…“  rufen,  aber warum auch immer er was gemacht haben soll und was er sich dabei gedacht haben könnte – wer weiß das schon. Er hat hoch gespielt, hat versucht, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, hat schließlich verloren und geht jetzt auf alle Fälle mit Würde. Eine vorbildliche Geste allen gegenüber, die nicht gerne Einsicht zeigen und die Schuld gerne anderen in die Schuhe schieben.
Wenn das Schlimmste, was passieren kann, schließlich eingetreten ist,  kann man irgendwann auch wieder nach vorne schauen.
Und ich, die ich ja einige Gefängnisse, wenn auch nur aus der Besucherperspektive kennen gelernt habe, habe oft gedacht, dass es dort so schlimm gar nicht ist.  Für jemanden, der zur Hexenjagd freigegeben war, kann es auch zum Schonraum werden. Und wenn man jede Beziehung zum Geld verloren hatte, kann man hier die eigentliche Bedeutung und den Respekt vor der Arbeit wieder finden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten