Donnerstag, 4. Mai 2017

Eine Stadt in Aufregung

 

Als ich heute Morgen vor die Tür trat, fiel mir spontan das Lied „Paris s‘ eveille“ von Jacque Dutronc ein, in dem er anschaulich beschreibt, wie in Paris morgens um fünf das Leben erwacht. Hier vor meiner Haustür war nämlich ein kleiner Pariser Gourmet-Käsemarkt entstanden. 

Meine Kurzzeitheimat Gotha rüstet sich für das große Gothardusfest, das das ganze Wochenende andauern wird. Es ist spannend, so mitten zwischen dem Trubel zu wohnen und mitzukriegen, wie die Stadt in Betriebsamkeit verfällt. Schausteller bauen ein Riesenrad auf, Bühnen werden errichtet, Plätze vermessen. Jeder hat seine Aufgabe – nur ich habe ein bisschen Sorge, wie voll es wohl werden wird, und ob ich es schaffe, einen Parkplatz für meine Familienangehörigen in der Stadt zu ergattern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten